Wir bringen Licht in Äthiopische Dörfer.

Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung.

Was wir vorhaben? Großes.

Seit 2004 baut ein kleiner sächsischer Verein kontinuierlich an der Stromversorgung einer Bergregion im Süden von Äthiopien. Genutzt wird dafür Sonnen- und Windenergie. Die Anlage arbeitet vollkommen autark und liefert 230 Volt für jede angeschlossene Hütte. Alle Teammitglieder arbeiten ehrenamtlich. Sie nehmen für das Projekt Urlaub und zahlen ihre Reisekosten selbst. Das Material wird über Spenden finanziert. 2020/21 wollen wir Kabel und Akkublöcke nach Äthiopien schicken und weitere 130 Hütten anschließen. Die Gesamtkosten werden sich auf 40.000 € belaufen.

Wohin geht unser Geld?

34.000 €
Material

4.000 €
Materialtransport

2.000 €
Projektkosten

Warum wir tun, was wir tun.

  • Dr. Joachim Hahn

    Was uns innerlich bewegt, ist die Überzeugung, dort, an diesem kleinen Punkt der Erde etwas bewirken zu können. Etwas, das eine spürbare Veränderung bringt. Eine Veränderung, die in die Zukunft ausstrahlt.

  • Uli Kretzschmar

    Das Projekt fasziniert mich. Es weitet meinen eigenen Horizont und hinterlässt gleichzeitig bei uns aber auch bei den Menschen in Thula Spuren, die für beide gut sind. Zwischen Abenteuerlust und dem Bedürfnis, sinnvoll zu helfen schätze ich bei Creaprotect vor allem, dass wir nah dran sind und sehen können, dass die Hilfe ankommt. Wer einmal in die dankbaren Augen der Dorfbewohner geschaut hat, der kann von dem Projekt nicht mehr lassen.

  • Jürgen Mummert

    Es ist ein schönes Abenteuer für uns alle. Da wir über die gesamte Projektzeit zusammen mit den Dorfbewohnern leben, Hütte an Hütte, sind wir für diesen kurzen Moment Teil der Gemeinschaft und keine Touristen. Es ist mir wichtig, hier etwas da zu lassen und den Menschen auf Augenhöhe zu begegnen.

  • Martin Menzel

    Ich war bis jetzt 4x mit dabei und es war immer wieder ein neues Abenteuer mit vielen interessanten Menschen und Erlebnissen. Am Projekt gefällt mir die einfache Struktur und die Idee mit "kleinem" Aufwand den Äthiopischen Dorfbewohnern ein Lächeln ins Gesicht zu bringen.

News

  • Leider hatte letzten Montag keiner ein offizielles Mitgliederversammlungstreffenfoto gemacht. Dafür gabs auch wieder viel zu viel zu besprechen. Zum …

  • Gestern waren Christian und Lutz aus unserem Verein bei der Verleihung des Sächsischen Bürgerpreises in der Dresdner Frauenkirche. Wir waren in der …

  • Die Planungen für 2020 nehmen konkrete Formen an. Die Kisten mit dem Material sind verpackt und gehen in den kommenden Tagen auf lange Reise über …

  • Der Weg zum Ziel ... führt manchmal über Umwege.Vor nicht allzulanger Zeit haben wir einen Flyer mit der Bitte um Unterstützung für unser Projekt …

  • Für 2020 planen wir die Erweiterung der Stromversorgung in Tula. Wir freuen uns über Spenden, mit denen wir das benötigte Material finanzieren können. …

  • Im Projektbericht 2018 ist unsere Tätigkeit ausführlich beschrieben (vgl. auch www.creaprotect.de). 2018 konnten wir den gesamten Nebenstrang bis hin …

  • Auch 2019 konnten wir unser Projekt im Süden von Äthiopien weiterführen. Es war eine schöne Zeit. 13 ganz unterschiedliche Menschentypen konnten sich …